Holen Sie sich Ihren Bonus
BIS ZU 200% + 50 FREISPIELE
Spielen in VulkanVegas

In der Anfangszeit von Online-Casinos gab es zwar Tischspiele, die der Spieler aus den nicht virtuellen Spielstätten kannte, aber gespielt wurde hier stets gegen den Computer. Mit den Jahren und dem Aufkommen von Live-Streams ist die Idee entstanden, Live Casinos salonfähig zu machen. Das erklärte Ziel: Das aus den Offline-Casinos bekannte Spielerlebnis so authentisch wie möglich nachzuahmen.

Tatsächlich mussten wenige Abstriche gemacht werden, und heute gibt es kaum Online- Casinos, die auf ein Live Casino-Angebot verzichten. Das Vulkan Vegas Casino bildet dabei keine Ausnahme. Das Spielen im Live Casino ist deutlich bequemer, da niemand das Haus verlassen muss, um dem Casino-Spaß zu frönen. Auch die Eintrittsschwelle für den Spieler ist niedriger, da die Mindesteinsätze nicht so hoch ausfallen.

Was das Vulkan Vegas Live Casino zu bieten hat und welche Features den Spieler erwarten, wird auf dieser Seite vorgestellt. Auch wird abgeglichen, welche Vorteile das Live Casino gegenüber klassischen Tischspielen hat. Abschließend wird Schritt für Schritt erklärt, wie der Spieler von der Anmeldemaske ins Live Casino findet.

Live Casino-Anbieter im Vulkan Vegas

Das Vulkan Vegas Live Casino kann sich auf Unterstützung namhafter Anbieter wie NetEnt, Evolution Gaming und Ezugi verlassen. Die meisten Online Casinos greifen bei ihren Live Casino-Erfahrungen – wie auch bei Spielautomaten – auf bereits existierende, etablierte Angebote zurück, statt das Rad neu zu erfinden. So herrscht an den Live Casino-Tischen immer Action und die Online-Casinos haben eine kostengünstige Lösung gefunden, um den Interessen der Spieler gerecht zu werden.

Bei Vulkan Vegas kann sich der Spieler im Live Casino zwischen Blackjack, Roulette, Casino Hold’em, Baccarat und Keno entscheiden. Roulette kann auch in der europäischen Variante gespielt werden – das heißt, eine 0 weniger und somit höhere Gewinnchancen –, die anderen Tischspiele zeigen sich ebenfalls variantenreich.

Features im Live Casino

Was unterscheidet das Live Casino von klassischen Online-Tischspielen? Auf der einen Seite gar nicht so viel – im Grunde gelten die gleichen Spielregeln und an den Gewinnchancen ändert sich auch nichts, – aber andererseits gibt es doch ein paar Punkte, die das Spielen im Live Casino besonders machen:

  • Da wäre zum einen das Gemeinschaftsgefühl. Normalerweise ist der Spieler im Online-Casino auf sich allein gestellt. Während in der Spielbank links und rechts Spieler sitzen, die ebenfalls ihr Glück versuchen, ist der Online-Spieler einsam. Bis er im Live-Casino vorbeischaut. Hier kann der Spieler über die Chat-Funktion mit dem Croupier oder mit den anderen Spielern in Kontakt treten, sich über gewonnene Runden freuen und über Pechsträhnen ärgern oder Fragen stellen, falls es Unklarheiten gibt. Die Gewinne anderer Spieler werden nach einer Runde oft optisch hervorgehoben. So entsteht ein Wir-Gefühl, fast wie im echten Casino.
  • Außerdem entfällt der RNG. Wer dem computergesteuerten Zufall misstraut, kann sich im Live Casino auf die Geschicke des Croupiers verlassen. Der Roulettekessel wird von Hand in Bewegung versetzt, die Karten werden live gemischt und ausgeteilt. Und bei allem ist der Spieler live vorbei, im Stream kann er alles mitverfolgen und sich sicher sein, dass er alle Chancen hat, die Session im Plus zu beenden.
  • Auch schön: Im Live Casino kann man sich wunderbar über die anderen Spieler am Tisch ärgern. Das beste Beispiel ist Blackjack. Da verlangt ein Spieler entgegen aller Vernunft eine weitere Karte – und hat obendrein unverschämtes Glück –, die man selbst gebraucht und auch bekommen hätte, wenn unser Hans im Glück die „richtige“ Entscheidung getroffen hätte. Man selbst verliert die Runde und ärgert sich furchtbar über den Mitspieler. Zweifellos gibt es auch die umgekehrte Situation, dass der unvernünftige Spieler (zurecht) verliert und einem zum Gewinn verhilft, aber daran erinnert man sich nicht mehr, weil sich Menschen tendenziell eher Negatives als Positives merken. So will es die menschliche Natur.

Es ist klar zu erkennen, dass das Live Casino darauf abzielt, das Spielen in der Spielbank so gut es geht abzubilden. Und das funktioniert erstaunlich gut. Zwar muss der Spieler Abstriche hinnehmen – es ist etwas anderes, tatsächlich mit einem Menschen zu reden und in einem Chat zu schreiben –, aber dafür hat das Live Casino auch einige nicht zu unterschätzende Vorteile zu bieten. Welche das sind, verrät der folgende Teil des Artikels.

Vorteile von Live Casinos

Live Casinos haben eine Reihe von Vorteilen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Spielen im Live Casino mit herkömmlichen Spielbanken oder Online-Tischspielen verglichen wird. Nachstehend haben wir die drei größten Vorteile aufgelistet, die das Live Casino zu bieten hat.

Spielen rund um die Uhr

Anders als Spielbanken, die sich an feste Öffnungszeiten halten, hat das Vulkan Vegas Live Casino rund um die Uhr geöffnet. Selbst wenn der Spieler an einem freien Freitagvormittag Lust hat, sich an den Blackjack-Tisch zu setzen, ist das problemlos möglich. Und das Beste: Man muss sich nicht einmal zurechtmachen oder gar das Haus verlassen. Einfach an den Computer setzen oder es sich mit dem Tablet auf dem Sofa gemütlich machen und schon kann es losgehen. Das Live Casino hat immer geöffnet und nimmt Einsätze rund um die Uhr entgegen.

Niedrige Einsätze möglich

Verglichen mit echten Casinos sind die Einsätze an Live Casino-Tischen deutlich niedriger. Mit 50 Cent oder 1 Euro ist das Spielen einer Blackjack-Hand bereits möglich. Spielbanken müssen auch deshalb höhere Einsätze verlangen, weil die Mietkosten höher sind. Für das Live Casino kann eine Halle irgendwo auf der Welt angemietet werden, die Spielbank muss einen geeigneten Standort finden. Zudem wird mehr Personal gebraucht. Das Live Casino muss nur die Croupiers bezahlen, die Spielbank braucht auch Personal für den Tresen, Kellner, Sicherheitspersonal etc. Diese Mehrkosten werden auf den Kunden umgeschlagen und machen sich durch höhere Einsätze bemerkbar.

Wichtig ist an dieser Stelle der Hinweis, dass computergesteuerte Tischspiele mit noch kleineren Einsätzen auskommen. Die Kosten für das Online-Casino sind hier kaum existent, da sich der Server-Traffic – verglichen mit den Daten, die beim Streaming anfallen – in Grenzen hält.

Höheres Sicherheitsgefühl

Der dritte Punkt ist mehr eine Gefühlssache. Bei Tischspielen gibt es keinen Croupier, der die Karten beim Baccarat austeilt oder den Roulettekessel bewegt. Stattdessen kommt ein RNG zum Einsatz. RNG ist die englische Abkürzung für „random number generator“ und bezeichnet einen zufällig arbeitenden Algorithmus. Tests haben ergeben, dass ein programmierter Zufallsgenerator Zahlen ausspuckt, die zufällig genug sind, um als Zufall durchzugehen. Online-Casinos lassen den RNG sogar regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Der Spieler muss also keine Angst haben, bei Tischspielen um eine faire Gewinnchance gebracht zu werden.

Trotzdem ist es natürlich etwas anderes, gegen einen echten Croupier zu spielen. Hier regiert kein RNG: Die Roulettekugel wird offensichtlich von Hand in den Kessel befördert, die Karten werden professionell gemischt und von Hand ausgeteilt. Auch ist über die Chat-Funktion ein Kontakt mit dem Dealer möglich. Hier wird gegen einen echten Menschen gespielt, nicht gegen einen Computer-Algorithmus. Wem das Sicherheitsgefühl wichtig ist, sollte einen Blick ins Live Casino riskieren.

Das Rund-um-die-Uhr-Spielen und die niedrigen Einsätze hat der Spieler auch bei Tischspielen, beim Sicherheitsgefühl hat das Live Casino klar die Nase vorn. Am Ende muss jeder für sich entscheiden, was mehr Spaß macht. Beides hat Vorteile. Klassische Tischspiele sind etwa deutlich schneller, im Live Casino muss der Spieler immer darauf warten, dass alle Spieler genug Zeit hatten, ihre Einsätze zu platzieren.

Spielen im Live Casino – so geht’s

Die meisten Spieler sollten keine Schwierigkeiten haben, die ersten Gehversuche im Live Casino zu wagen. Während sich Video-Spielautomaten oft ohne Anmeldung spielen lassen, ist dies im Live Casino nicht der Fall. Hier ist zwingend ein Account erforderlich – wohl auch, weil es keinen Spielgeld-Modus gibt. Mit den folgenden fünf Schritten läuft die erste Session im Live Casino ohne Probleme ab:

  1. Zunächst muss ein Account erstellt werden. Neben einem Benutzernamen und Passwort werden dabei auch persönliche Daten abgefragt. Bei Auszahlungen höherer Gewinne sind die Anbieter gesetzlich dazu verpflichtet, die persönlichen Daten zu verifizieren – und das geht nur, wenn die persönlichen Daten abgefragt werden, wie hier bei der Anmeldung.
  2. Als zweites muss eine Einzahlung vorgenommen werden, da es im Live Casino keinen Spaß-Modus gibt. Häufig kann es lohnenswert sein, bei der Ersteinzahlung einen Bonus in Anspruch zu nehmen – das Vulkan Vegas Casino winkt mit einem Willkommensbonus bis zu 500€. Zu beachten ist, dass der Bonus mehrfach umgesetzt werden müssen und dass Tischspiele nur eingeschränkt zu den Bonusbedingungen beitragen. Roulette, Blackjack & Co. werden im Vulkan Vegas zu 15% gezählt, was verglichen zu anderen Online-Casinos ein relativ guter Wert ist.
  3. In der Live Casino-Lobby angekommen, kann ein beliebiges Spiel ausgewählt werden. Zur Auswahl stehen unter anderem Blackjack, Baccarat und Roulette. Das Bild wird via Live-Streaming übertragen, Einsätze werden über ein Overlay platziert. Die Bedienflächen sind zum größten Teil selbsterklärend. Im Falle von Roulette hat der Spieler virtuelle Chips zur Verfügung – die Zahl auf den Chips zeigt die Einsatzhöhe –, die frei auf Lieblingszahlen, Rot oder Schwarz, gerade oder ungerade Zahlen, die ersten 18 Zahlen etc. gesetzt werden können. Die letzten gezogenen Zahlen werden grafisch dargestellt.
  4. Im Gewinnfall werden die Gewinne wie bei anderen Tischspielen sofort gutgeschrieben.
  5. Es steht dem Spieler frei, jederzeit den Tisch zu verlassen. Niemand ist gezwungen, mindestens eine Stunde am Tisch zu verbringen. Wer nur eine Hand spielen will, spielt eine Hand und geht dann.